Montag, 25. Juli 2011

Neue Bibliothek für Bauhaus Dessau

Ehemalige Kaufhalle am Bauhaus wird Bibliothek


Das Gebäude direkt neben dem Bauhaus Dessau, welches lange Jahre leerstand und immer unansehnlicher wurde, hat eine wechselvolle Geschichte. Als HO-Kaufhalle zu DDR-Zeiten in den Jahren 1961/62 erbaut, wurde es in den Siebziger Jahren als Tanzcafé genutzt. Zuletzt war es nur noch ein großer Schandfleck direkt neben der UNESCO-Welterbestätte Bauhaus. An dieser Stelle wird demnächst eine neue Bibliothek am Bauhaus eröffnet. Sie soll die Bestände der Stiftung Bauhaus Dessau und der Hochschule Anhalt (FH) aufnehmen. 
 
 
Im letzten Jahr begann der Rückbau bzw. Umbau des fast abbruchreifen Gebäudes sowie eines angeschlossenen Neubaus. Die Inbetriebnahme steht unmittelbar bevor und soll voraussichtlich ab dem Sommersemester 2011 erfolgen. Besonderer Wert wurde beim Bau auf eine optimale Energienutzung sowie -gewinnung gelegt. Das Gebäude erhielt eine höchst effiziente Dämmung. Das Dach des Werkstatt- und Lesebereiches soll mit hocheffektiven Solarzellen ausgestattet werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen